Das Straßenbild in Dollern erneuert sich: Investitionen in die Instandsetzung

31. Januar 2021

In den vergangenen Monaten hat sich in Dollern sichtbar viel getan. Die ersten Gehwege und Straßen in der Gemeinde wurden nach und nach erneuert bzw. instand gesetzt.

Auch in Zukunft stehen noch einige Investitionen in diesen Bereichen an. Der Prozess läuft dabei schon seit 2019, in dem erstmals ein sogenanntes Straßenkataster erstellt wurde, in dem der Zustand der Gemeindestraßen bewertet und priorisiert wurde. „Daraufhin kann nun die erstellte Liste mit den zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel abgearbeitet werden”, so die CDU-Ortsgruppe und Fraktion um Burfeind, Kimmel, Wichern und Schlichting als erste positive Zwischenbilanz.

Im Jahr 2020 wurden für die Investitionen der Unterhaltung der Straßen und Gehwege hierfür insbesondere rund 250 000 € aufgewendet. In den Straßen Osterberg, Tannenweg, Lärchenweg, Birkenweg, Nedderbrook, Issendorfer Weg und Auf dem Brink fanden die Bauarbeiten bisher statt. Auch im Jahr 2021 sollen die Instandsetzungen weiter gehen. Investitionen in Höhe von 350 000 € sind im Haushalt von den Fraktionen im Gemeinderat bewilligt worden. Der größte Posten wird hiervon in die Unterhaltung der Teile der Straße Am Buschteich fließen. Die Bauarbeiten laufen bereits seit Ende Januar. Geplant sind 4 Bauabschnitte, die sich von Höhe des Modehauses Mohr bis zur Abzweigung Bei den Kiefern in den nächsten Wochen erstrecken werden.

Bei Fragen zum Thema Straßenunterhaltungen kann sich gerne unter kontakt@cdu-dollern.de bei uns gemeldet werden.

Kommentare sind geschlossen.